Beispiele Tätigkeiten bei der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD)

Hauptaufgabe wurde im Laufe der Zeit die federführende Bearbeitung von Prüfungsfeststellungen des Rechnungshofes (im Zeitraum vom 01.09.2000 bis 30.11.2006 ca. 55 Prüfberichte bzw. Prüfmitteilungen des Rechnungshofs Rheinland-Pfalz über den zweckentsprechenden Einsatz von Städtebauförderungsmitteln) Rechnungshof Rheinland-Pfalz)


Fachliche Beratung der Maßnahmenträger in der Vorbereitung, Durchführung und dem Abschluss von förmlichen Sanierungsmaßnahmen und städtebauliche Entwicklungsbereichen (z.B. Erfassung städtebauliche Missstände, Gebietsabgrenzung, Einsatz planungsrechtlicher u. förderrechtlicher Instrumente, städtebauliche Verträge, PPP-Modelle, Bürgerbeteiligungen, Informationsveranstaltungen, Ausgleichsbeträge etc.)

 [bei den hier aufgeführten Beispielen handelt es sich entweder um öffentliche Informations-/Bürgerbeteiligungsveranstaltungen oder Stadtratssitzungen zum Thema Ausgleichsbeträge, Bürgerinitiativen gegen die Ausweisung eines umfassenden Sanierungsverfahren oder um Rückforderung von Städtebauförderungsmitteln];


    immer auf der Seite der Kommune und der Bürgerinnen und Bürger ....
    Bearbeitung von förderrechtlichen und verwaltungsbezogenen sowie rechtlichen Fragen grundsätzlicher Bedeutung
     (bei den hier aufgeführten Beispielen erfolgten landesweite Rundschreiben)

 

    Erarbeitung von landeseinheitlichen Antrag-, Prüfungs- und Abrechnungsgrundlagen in enger Abstimmung mit dem zuständigen Ressortministerium (ISM) 

    [bei den hier aufgeführten Beispielen erfolgten landesweite Rundschreiben zu den Themen)

     

      Landeseinheitliche Durchführung der städtebaulichen Sanierungs- und Entwicklungsmaßnahmen (z.B. Erlass von Rundschreiben, Erarbeitung von Arbeitshilfen);